Home > Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) > Weitere Krankenkassen verabschieden sich von Zusatzbeitrag

Weitere Krankenkassen verabschieden sich von Zusatzbeitrag

cc by flickr/ stvcr

cc by flickr/ stvcr

Der Zusatzbeitrag sorgte nicht nur bei den Versicherten selbst für einen Aufschrei. Auch einige Versicherer haben/hatten mit ihm zu kämpfen, da die Versicherten aufgrund der Mehrkosten zur Konkurrenz wechselten. In diesem Jahr konnten die gesetzlichen Krankenversicherungen jedoch offenbar einen Überschuss erwirtschaften, so dass sich immer mehr Kassen im kommenden Jahr vom Zusatzbeitrag verabschieden.

Die DAK und die BKK Gesundheit kündigten bereits an, nach der Fusion auf den Zusatzbeitrag verzichten zu wollen. Dem schließen sich auch die KKH-Allianz und die Deutsche BKK an. Die BKK Phoenix plane den Zusatzbeitrag ab dem 1. April 2012 abzuschaffen und die BKK advita spricht vom zweiten Quartal des nächsten Jahres.

Für die Versicherten ist dies wohl eine sehr gute Nachricht, jedoch sollte man sich laut dem Verbraucherzentrale Bundesverband nicht zu früh freuen. Die Probleme im Gesundheitssystem und die, die der Gesundheitsfonds mit sich bringt, sind immer noch nicht gelöst. Die Verbraucherschützer rechnen damit, dass 2014 der Zusatzbeitrag wieder kommen wird!

Auch interessant:

  1. Weitere Fusionen von Krankenkassen: IKK classic und Gesundheitskasse Südwest entstehen
  2. Weitere Krankenkassen werden schließen
  3. AOK verzichtet 2011 auf Zusatzbeitrag
  4. Stiftung Warentest: Vergleich von Krankenzusatzversicherungen lohnt sich
  5. Beitragssteigerung der gesetzlichen Krankenkassen: Auch Studenten zahlen mehr
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks