Home > Private Krankenversicherung (PKV) > Stiftung Warentest: Tarif-Wechsel in der privaten Krankenversicherung kann von Vorteil sein

Stiftung Warentest: Tarif-Wechsel in der privaten Krankenversicherung kann von Vorteil sein

Die Stiftung Warentest weist in diesen Tagen darauf hin, dass ein Wechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung dem Versicherten einige finanzielle Vorteile bieten kann. Ein Wechsel zwischen den einzelnen Anbietern ist meist sehr schwer, doch ein Wechsel des Tarifs innerhalb seines bisherigen Anbieters ist durchaus möglich.

Dabei darf weder ein Wechselzuschlag noch eine erneute Gesundheitsprüfung gefordert werden. Eine neue Gesundheitsprüfung ist nur dann erlaubt, wenn der neue Tarif mehr Leistungen bietet als der alte.

Wechselnde Bestandskunden zahlen in diesem Kontext immer weniger als Neukunden. Da die Versicherer ihre günstigen Tarife jedoch nur selten verraten, kann man ab sofort auf der Homepage der Stiftung Warentest individuelle Umsteigetarife erfahren.

Dafür füllt man einen Fragebogen aus, in dem man u.a. angibt, was einem bei der privaten Krankenversicherung wichtig ist und was nicht, wie zum Beispiel Erstattungen bei Sehhilfen, Zahnbehandlungen etc.

Auch interessant:

  1. Tarifwechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung: Wechselzuschlag unzulässig
  2. Zugangsbedingungen zur privaten Krankenversicherung sollen offenbar gelockert werden
  3. Krankenzusatzversicherung: Übergewichtige zahlen meist mehr
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks