Home > Private Krankenversicherung (PKV) > Private Krankenversicherungen: Positives Fazit für das Jahr 2010

Private Krankenversicherungen: Positives Fazit für das Jahr 2010

 

cc by wikimedia/ Huji

cc by wikimedia/ Huji

Immer wieder hört man in letzter Zeit von Schwierigkeiten und Engpässen in unserem Gesundheitssystem. Dies gilt meist sowohl für die gesetzlichen als auch die privaten Krankenversicherungen. In diesem Zuge müssen immer mehr Versicherte mit steigenden Beiträgen rechnen. Trotzdem zieht der Verband der privaten Krankenversicherungen für seine Branche ein positives Fazit für das Jahr 2010.

 

Die Anzahl der privat Versicherten stieg demnach im vergangenen Jahr auf knapp neun Millionen an und kann damit ein Plus von 1 Prozent verzeichnen. Diese positive Entwicklung sei sowohl bei der Vollversicherung als auch im Bereich der Zusatzversicherungen zu erkennen. Vor allem im Bereich der Pflege setzen immer mehr Versicherte auf eine Zusatzversicherung. So schlossen im letzten Jahr über 200.000 Menschen eine Pflegezusatzversicherung ab.

Den Zuwachs an Versicherten erklärt sich der Verband der privaten Krankenversicherungen vor allem durch die Anfang 2009 eingeführte Versicherungspflicht. Da seit Beginn dieses Jahres die Versicherungspflichtgrenze geändert und herabgesetzt wurde, rechnet die Branche mit noch mehr Kunden.

Auch interessant:

  1. map-Report: Debeka in diesem Jahr Testsieger bei privaten Krankenversicherungen
  2. Wird die private Krankenversicherung teurer?
  3. Basistarif der privaten Krankenversicherungen: Patienten kann Behandlung verweigert werden
  4. Private Krankenversicherung: Beiträge steigen – Sonderkündigungsrecht
  5. Ombudsmann: Streitfälle um private Krankenversicherung auf Rekordwert
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks