Home > Private Krankenversicherung (PKV) > map-Report: Debeka in diesem Jahr Testsieger bei privaten Krankenversicherungen

map-Report: Debeka in diesem Jahr Testsieger bei privaten Krankenversicherungen

cc by flickr/ Max Braun

cc by flickr/ Max Braun

Seit dem Jahr 1990 vergleichen Experten für den sogenannten map-Report private Krankenversicherungen um einen kleinen Überblick über die Vielzahl der Tarife zu bieten. In diesem Jahr wurden 16 von 40 privaten Krankenversicherungen gestestet. Das diesjährige Ergebnis wird vielleicht den einen oder anderen überraschen.

Testsieger waren nämlich die Debeka, die DKV und die R+V Versicherung, welche jedoch inzwischen zum Verband der DKV gehört. Diese drei gehörten jedoch zu den ersten, die in diesem Jahr ihre Beiträge stark erhöhten. Anhand dieses Tests zeigt sich, dass bei der Wahl der privaten Krankenversicherung eben nicht nur der Preis alleine entscheidend ist, sondern auch der Service und die Bilanzen des Versicherers.

In den beiden letzten Punkten unterscheiden sich die Anbieter am meisten. Die drei Testsieger konnten in diesen Bereichen jedoch punkten und landeten deshalb so weit vorne. In diesem Jahr wurde auch die private Krankenversicherung der Allianz untersucht, welche zum ersten Mal ihre Daten zum Test zur Verfügung stellte.

Verbraucher sollten nun jedoch nicht anhand des Ergebnisses des map-Reports zu den Testsiegern wechseln, denn vielleicht ist der Tarif, den man individuell benötigt bei einer anderen Versicherung günstiger. Die Wahl der privaten Krankenversicherung hängt von den ganz persönlichen Maßstäben und Bedürfnissen ab. Ein genereller Wechsel in die private Krankenversicherung sollte noch besser überlegt werden, denn diesen Schritt geht man in seinem Leben normalerweise nur einmal und in die gesetzlichen Krankenversicherung kann man nur in den wenigsten Fällen wieder zurück.

Auch interessant:

  1. Hartz IV: Jobcenter muss vollen Beitrag zur privaten Krankenversicherung zahlen
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks