Home > Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) > Immer mehr wollen von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln

Immer mehr wollen von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln

cc by Flickr/ Dave Dugdale

cc by Flickr/ Dave Dugdale

In den Medien hört man viel von den Problemen der gesetzlichen Krankenversicherungen, jedoch haben auch die Privaten, wie bereits mehrfach berichtet, auf ihre ganz eigene Art zu kämpfen. Deren Probleme sind jedoch meist hausgemacht. So wurden zum Beispiel immer wieder Kunden durch Billigtarife angelockt, die nun sich nicht mehr rechnen. Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung steigen weiter und weiter an, weshalb laut Medienberichten immer mehr Versicherte wiederum zurück in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln wollen.

 

Dies geht in der Regel nur unter bestimmten Umständen, jedoch versuchen es immer mehr. So meldet unter anderem „Der Spiegel“, dass einige Krankenkassen interessierten Kunden dabei behilflich sind, Schlupflöcher zu finden, denn Möglichkeiten und Wege gibt es offenbar in den meisten Fällen. Wichtig sei hier unter anderem, dass der Arbeitgeber einverstanden sei.

So häufen sich bei den Kassen Anfragen von wechselwilligen Privatversicherten. Alleine zur Barmer GEK seien im vergangenen Jahr rund 27.600 gewechselt und zur Techniker Krankenkasse rund 68.000.

Auch interessant:

  1. Wechsel der privaten Krankenversicherung: Kündigung immer als Original
  2. Gesetzliche Krankenkassen: Wahltarife sollen begrenzt werden!
  3. Die Krankenversicherung noch in 2011 wechseln?
  4. DKV: Keine Billigtarife mehr
  5. Hartz IV: Jobcenter muss vollen Beitrag zur privaten Krankenversicherung zahlen
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks