Home > Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) > Gesetzliche Krankenkassen: Überschüsse höher als gedacht

Gesetzliche Krankenkassen: Überschüsse höher als gedacht

cc by flickr/ Public Domain Photos

cc by flickr/ Public Domain Photos

Wir hatten an dieser Stelle bereits darüber berichtet, dass sich die gesetzlichen Krankenkassen für das Jahr 2011 über ein sattes Plus freuen können. Medienberichten zufolge sollen diese Überschüsse nun noch höher ausfallen als erwartet. Dies heizt nun natürlich neue Debatten über mögliche Ausschüttungen an die Versicherten an.

Angeblich haben die Techniker Krankenkasse, die DAK und die Barmer GEK einen Überschuss von 1,8 Milliarden Euro verzeichnet, was rund 100 Millionen mehr als im dritten Quartal 2011 wären. Bei der AOK ist die Rede von einem Plus in Höhe von 1,2 bis 1,3 Milliarden Euro und bei der KKH-Allianz von 140 Millionen Euro.

Experten gehen davon aus, dass die Kassen Rücklagen in Höhe von circa 9 Milliarden Euro gebildet haben. Für das Jahr 2010 lag der Wert noch bei gut 6 Milliarden Euro. Als ein Hauptgrund wird dabei genannt, dass die Ausgaben der Krankenkassen im vergangenen Jahr geringer ausfielen als bisher gedacht.

Nun werden erneut Stimmen aus der Politik laut, dass man doch die Versicherten durch Ausschüttungen an den Überschüssen beteiligen könnte. Die Kassen lehnen jedoch diese Einmischung der Politik ab und wollen selbst individuell entscheiden. Zudem sei die finanzielle Lage immer noch ungewiss, so dass das Bilden von höheren Rücklagen sinnvoller sei. Das letzte Wort ist dabei sicherlich noch nicht gesprochen, denn bisher liegen immer noch keine konkreten Zahlen für 2011 vor.

Auch interessant:

  1. Streit um Überschüsse der Krankenkassen
  2. Beitragssteigerung der gesetzlichen Krankenkassen: Auch Studenten zahlen mehr
  3. Gesetzliche Krankenkassen: Wahltarife sollen begrenzt werden!
  4. Bundesversicherungsamt: Beitragssenkungen in gesetzlicher Krankenkasse nicht möglich
  5. 2010 brachte jeder Kassenpatient Medikamente für fast 500 Euro!
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks