Home > Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) > BKK für Heilberufe: Kommt das Aus 2012?

BKK für Heilberufe: Kommt das Aus 2012?

cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr/ Images_of_Money

Es ist eine Entwicklung mit der so manche Experten gerechnet haben. Der Gesundheitsfonds hat vielen gesetzlichen Krankenkassen das Leben schwerer gemacht und der Zusatzbeitrag hat die Lage bei so manchen nur noch verschlimmert. Nach der City BKK steht nun mit der BKK für Heilberufe wohl auch die zweite Krankenkasse vor dem Aus.

Seit einigen Jahren war die BKK für Heilberufe dabei sich zu sanieren. Der Weg sah gut aus und man hatte als der Gesundheitsfonds startete gut drei Viertel der bestehenden Schulden abgebaut. Der Gesundheitsfonds machte die Erfolge jedoch offenbar zunichte, so dass die BKK für Heilberufe zu den wenigen Kassen gehörte, die einen Zusatzbeitrag erheben musste. Dies führte dazu, dass die Hälfte aller Mitglieder abwanderten. Aktuell hat die Kasse lediglich rund 80.000 Mitglieder, von denen die meisten schwer und chronisch krank sind.

So wurde zunächst über eine Fusion beraten um die BKK für Heilberufe zu retten, doch dies wurde vor wenigen Tagen als zu teuer abgelehnt. Es sieht also alles danach aus, dass die Krankenkasse vor dem Aus steht. Möglicher Termin dafür könnte der 1. Januar 2012 sein. Noch bemüht man sich um eine Lösung, im Falle einer Schließung würde man jedoch alles dafür tun, dass die Kunden nicht wieder mit einem Chaos wie bei dem Ende der City BKK rechnen müssten. Dazu würde jedoch auch gehören, dass man den Kunden rechtzeitig Bescheid sagt, dass sie genügend Zeit für einen Wechsel haben!

Auch interessant:

  1. Private Krankenversicherung: Einkommensgrenzen steigen 2012
  2. Weitere Krankenkassen werden schließen
  3. Bundesversicherungsamt: Beitragssenkungen in gesetzlicher Krankenkasse nicht möglich
  4. HEK versucht Kunden der City BKK abzuschrecken
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks